Herzlich willkommen,

wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben und begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der SPD in Schlangen.

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über unsere Arbeit in und für Schlangen, über die Arbeitsfelder und thematischen Schwerpunkte vom Ortsverein und der SPD-Fraktion, sowie Ihre Ansprechpartner vor Ort. Informationen zu kommunalen und außerkommunalen Themen und Institutionen runden unser Angebot ab.

Wenn Sie Interesse haben, die Arbeit vor Ort durch Ihren Einsatz zu unterstützen, finden Sie bei uns immer ein offenes Ohr.
Sollten Sie Anregungen oder Kritik haben, schicken Sie uns einfach eine Email. Denn: Politik darf nicht die Sache einiger Weniger sein, sondern geht uns alle an. Insofern freuen wir uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Surfen

Ihre
SPD Schlangen

Aktuelles der SPD Schlangen

Rosen zum 1. Mai

Traditionell verteilt die Schlänger SPD rote Rosen zum 1. Mai. Einmal in Schlangen, diesmal auch wieder in Oesterholz-Haustenbeck. Der dortige Nahkauf hat ja wieder seine Türen geöffnet. Gleichzeitig wurden Informationen zur Europawahl verteilt.

Weiterlesen …

Wohnen ohne Barrieren

Zu Hause bleiben ...  so lange wie möglich!

Hierzu berichteten Frau Hilkemeier und Frau Trumann vom Kreis Lippe. Die beiden Damen sind zuständig für die Wohnberatung des Kreises Lippe. Diese bietet persönliche Beratung und Hilfestellung für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung an. Hierbei handelt es sich um eine individuelle, und vor allem auch, um eine kostenlose Beratung in der Wohnung der Ratsuchenden.

Sprechzeiten: Montag, 9 - 13 Uhr, Donnerstag, 14 - 16 Uhr

Telefon: 05231 622331 oder 622330

Weiterlesen …

Revolution in Lippe 1918

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

liebe Freundinnen und Freunde der Schlänger SPD,

 

hier nun die näheren Informationen zu unserer Fahrt in das Lippische Landesmuseum nach Detmold zum Besuch der Ausstellung:

 

"Revolution in Lippe 1918 - Aufbruch in die Demokratie"

Samstag, 13. April 2019

 

13:00 Uhr Abfahrt  Schlangen, Bürgerhaus

Kurzer Fußweg vom Landestheater zum Museum

14:00 Uhr Beginn der Führung, Gruppe 1

14:30 Uhr Beginn der Führung, Gruppe 2  

Die Zeiten sind so gewählt, dass es neben der Teilnahme an der Führung

die Möglichkeit gibt, einen Blick in die anderen Ausstellungen

zu werfen; außerdem gibt es im Museum eine kleine Kaffeetheke.

16:30 Rückfahrt nach Schlangen

 

Für die Teilnahme - Busfahrt, Eintritt, Führung - wird ein Kostenbeitrag von 10 Euro erhoben; der Beitrag wird im Bus eingesammelt.

 

Wer teilnehmen möchte, der meldet sich bitte bei mir an: Tel. 82020 oder heinzkriete@web.de

Alle, die sich bereits angemeldet haben, müssen das nicht erneut tun.

 

Ich hoffe auf rege Teilnahme und erwarte eine interessante Fahrt.

 

Mit freundlichen Grüßen

im Namen des Vorstands

 

Heinz Kriete

 

Ortsvereinsvorsitzender

Weiterlesen …

Aktuelles aus Land und Bund

Art. 3 GG um den Schutz queerer Menschen erweitern

Die jüngsten Entscheidungen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), queeren Schutzsuchenden das Asyl zu verweigern, sind nicht nachvollziehbar. Der Schutzbereich des Artikel 3 Grundgesetz muss um sexuelle und geschlechtliche Identität erweitert werden, erklärt Karl-Heinz Brunner.

Am Sonntag SPD wählen!

Europa steht vor einer Schicksalswahl. Lassen wir es zu, dass Nationalisten und Spalter Europa zerstören? Oder halten wir Europa zusammen, indem wir es sozialer machen? Zugespitzt geht es am Sonntag um diese Richtungsentscheidung. Leidenschaftlich wirbt darum SPD-Spitzenkandidatin Katarina Barley für eine hohe Wahlbeteiligung. „Lasst uns gemeinsam Europa zu einem sozialen Europa weiterentwickeln!“, sagte Barley am Freitag bei der SPD-Schlussspurtkundgebung in Bremen.

Grundrente: Lebensleistung anerkennen

Bundessozialminister Hubertus Heil hat sein mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz abgestimmtes Finanzierungskonzept der Grundrente vorgestellt. Dabei verzichtet er auf die Bedürftigkeitsprüfung und stärkt das Vertrauen in den Sozialstaat, erklären Kerstin Tack und Ralf Kapschack.

Mietrecht: Bezahlbaren Wohnraum für Jung und Alt schaffen

Die heutige Entscheidung des Bundesgerichtshofs zu einer Eigenbedarfskündigung eines jungen Familienvaters gegenüber einer 80-jährigen Demenzkranken zeigt einmal mehr, dass wir das Mietrecht schnell verbessern müssen, sagt Johannes Fechner.

Facebook