Herzlich willkommen,

wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben und begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der SPD in Schlangen.

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über unsere Arbeit in und für Schlangen, über die Arbeitsfelder und thematischen Schwerpunkte vom Ortsverein und der SPD-Fraktion, sowie Ihre Ansprechpartner vor Ort. Informationen zu kommunalen und außerkommunalen Themen und Institutionen runden unser Angebot ab.

Wenn Sie Interesse haben, die Arbeit vor Ort durch Ihren Einsatz zu unterstützen, finden Sie bei uns immer ein offenes Ohr.
Sollten Sie Anregungen oder Kritik haben, schicken Sie uns einfach eine Email. Denn: Politik darf nicht die Sache einiger Weniger sein, sondern geht uns alle an. Insofern freuen wir uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Surfen

Ihre
SPD Schlangen

Aktuelles der SPD Schlangen

Ortsverein am 21.9.18

"Es wird Zeit, dass die Demokratie sich gegen diese Leute wehrt", das war der zentrale Satz von Martin Schulz in seinem engagierten Redebeitrag in Reaktion auf die Rede von AfD-Chef Gauland in der Sitzung des Bundestages am Mittwoch dieser Woche.

Wer "diese Leute" sind, das haben wir in diesen Tagen nach Chemnitz gesehen. Aber es sind eben nicht nur die rechten Chaoten, es sind vor allem auch die Schlipsträger von der AfD, die dabei sind, unsere Demokratie zu gefährden, indem sie gemeinsame Sache mit den ganz Rechten und den Leuten von Pegida machen. Wir wollen und müssen uns auch im Ortsverein mit dem Thema befassen und uns deutlich dazu äußern. Dazu haben wir Rainer Brinkmann, Geschäftsführer der Kreisverbände Lippe und Höxter eingeladen. Rainer ist ein Kenner der rechten Szene, er hat sich schon vor Jahren einen Namen gemacht, indem er mit anderen verhindert hat, dass die NPD durch Erwerb von Immobilien in Lippe Fuß fassen konnte.

Weiterlesen …

Robert Göke führt den SPD-OV über das Gelände der Kläranlage

Den ersten Antrag zur Errichtung einer Kläranlage hat die Gemeinde Schlangen 1949 an das damalige Wasserwirtschaftsamt, Außenstelle Detmold, gestellt. Der Planungsauftrag hierzu erfolgte im Jahr Rückansicht der Kläranlage Schlangen aus dem Jahr 1972 1950. 1959 wurde die Kläranlage Schlangen in Betrieb genommen. Nach damaligen Standard konnte die Anlage das Abwasser von etwa 4000 Einwohnern reinigen. Als Standort wurde der untere Bereich der Schützenstraße gewählt (auch noch heutiger Betriebsstandort). Aus Kostengründen wurden die häuslichen Schmutzwasser und das Regenwasser in einem Kanal, also im Mischsystem abgeleitet. Heute will man die Vermischung der Abwässer vermeiden und baut getrennte Leitungen für Regen- und Schmutzwasser, ein sogenanntes Trennsystem.

1971 wurde die Kläranlage das erste Mal durch den Bau eines zweiten Klärbehälters erweitert. Diese Maßnahme und der Neubau der mechanischen Reinigung, bestehend aus einem Bogenrechen und einem Rundsandfang ermöglichte, das Abwasser von 9000 Einwohnern zu reinigen. Fortan wurden die Abwässer der heutigen Ortsteile Kohlstädt und Oesterholz-Haustenbeck zur Schützenstraße abgeleitet. Zusätzlich wurde eine geringere Umweltbelastung durch eine verbesserte Reinigung erzielt. Die Erweiterung wurde 1972 abgeschlossen.

Durch verschärfte Bedingungen an die Abwasserreinigung aus gemeindlichen Kläranlagen wurde 1988 die Kläranlage Schlangen so modernisiert und erweitert, dass man hier bereits von einem "neuen Klärwerk" sprechen konnte. Der Klärbehälter aus dem Jahr 1959 wurde abgerissen und durch einen neueren, größeren ersetzt. Auch der Rechen und der Sandfang wurden durch bessere, modernere Anlage ausgetauscht. Neu gebaut wurden das Nachklärbecken, ein Schönungsteich, die Schlammentwässerung und das heutigen Betriebsgebäude. Zur Behandlung des Mischwassers wurde ein Regenüberlaufbecken gebaut.  Schlammtrocken Rundbeete 1972

Neue Anforderungen an die  "Stickstoff- und Phosphatelimination (Denitrifikation)" war 1995 der Anlass für den Bau einer  zusätzlichen biologischen Stufe. Des Weiteren wurde im Jahr 2006 der Retentionsbodenfilter auf dem Kläranlagengelände  zur Reinigung des Mischwassers errichtet.

Nach dem heutigen Standpunkt ist die Kläranlage Schlangen so in Betrieb, dass das aus der Gemeinde insgesamt anfallende Abwasser entsprechend den gültigen Regeln der Technik ordnungsgemäß gereinigt wird.

(Quelle: Homepage der Gemeindewerke Schlangen)

 

Weiterlesen …

Seniorennachmittag

Der Seniorennachmittag der SPD Schlangen hatte wieder viele Gäste in das Bürgerhaus gelockt." Diesmal hat uns die große Resonanz besonders gefreut", so Cornelia Zans, die Seniorenbeauftragte des Ortsvereins, "mit rund 110 Besuchern waren fast alle Plätze besetzt, und der Kuchen hat gerade gereicht."

Die Seniorennachmittage, die zweimal im Jahr stattfinden, erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Neben dem gemeinsamen Kaffeetrinken, dem Zusammentreffen mit alten Bekannten, die man in der Öffentlichkeit nicht mehr so oft sieht, gibt immer auch ein interessantes Thema.

Diesmal war es ein Film aus der "Schlänger Filmedition" aus dem Jubiläumsjahr 2015, in der sechs Filme von Willy Benkelberg auf Initiative der Volksbank Schlangen veröffentlicht worden sind.

Mit seinen Fotos und Filmen hat Willi Benkelberg über viele Jahrzehnte immer wieder die besonderen Feste und Ereignisse im Dorfleben dokumentiert, ein Schatz, der mit den sechs Filmen nur erst zum Teil gehoben ist. Es versteht sich von selbst, dass diese Dokumenten umso wertvoller und interessanter werden, je weiter sie zurückreichen, lassen sie doch die Vergangenheit wieder aufleben und lebendig werden.

Das wurde mit dem etwa 45-minütgen Film über das Dorffest 1981 in besonderer Weise deutlich.

Ein besonderer Dank richtete sich dabei an Robert Ragaller, der sich als Schwiegersohn dem Erbe Willi Benkelbergs verpflichtet fühlt und immer wieder gern als Filmvorführer zur Verfügung steht.

"Wir freuen uns daher, dass wir im Herbst einen weiteren Film zeigen können und zwar den Film über den Schlänger Markt 1980", so Ortsvereinsvorsitzender Heinz Kriete.

Der Seniorennachmittag endete mit dem Dank an Robert Ragaller und das Helferteam um Cornelia Zans,  sowie an Manfred Robrecht, der als Mitglied der SPD-Fraktion im Kreistag Lippe für den Wahlbezirk Schlangen anwesend war und aus seiner Arbeit berichtet hatte.

Weiterlesen …

Aktuelles aus Land und Bund

Damit es jedes Kind packt!

Alle wollen für ihre Kinder nur das Beste. Deshalb schalten wir bei der Verbesserung der Kitas den Turbo an. Weil alle ein Recht auf gleiche Chancen und liebevolle Betreuung haben. Von Anfang an.

Neues Energieforschungsprogramm: wichtig, aber alleine unzureichend

Das 7. Energieforschungsprogramm geht in die richtige Richtung. Ohne Neuausrichtung der gesetzlichen Rahmenbedingungen wird die Markteinführung innovativer Ansätze aber nicht gelingen, erklärt Johann Saathoff.

Zur aktuellen Lage

Ein Namensbeitrag der SPD-Vorsitzenden.

Sebastian Hartmann: Die CSU muss ihren Affenzirkus beenden

Im Nachgang der Abberufung von Hans-Georg Maaßen als Präsident des Verfassungsschutzes erklärt Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD:

Facebook