Herzlich willkommen,

wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben und begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der SPD in Schlangen.

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über unsere Arbeit in und für Schlangen, über die Arbeitsfelder und thematischen Schwerpunkte vom Ortsverein und der SPD-Fraktion, sowie Ihre Ansprechpartner vor Ort. Informationen zu kommunalen und außerkommunalen Themen und Institutionen runden unser Angebot ab.

Wenn Sie Interesse haben, die Arbeit vor Ort durch Ihren Einsatz zu unterstützen, finden Sie bei uns immer ein offenes Ohr.
Sollten Sie Anregungen oder Kritik haben, schicken Sie uns einfach eine Email. Denn: Politik darf nicht die Sache einiger Weniger sein, sondern geht uns alle an. Insofern freuen wir uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Surfen

Ihre
SPD Schlangen

Aktuelles der SPD Schlangen

Spende für die Ukraine-Osthilfe

Üblicherweise verteilen wir im Wahlkampf Rosen,  insbesondere im Vorfeld des 1. Mai.

Der Ortsverein hat diesmal beschlossen darauf zu verzichten. Er entschied, dass das Geld der hiesigen OSTHILFE- Humanitäre Initiative e.V. zugute kommen sollte.

Herr Edmond Székely hatte beim „Runden Tisch“ der Gemeinde, zum Thema der Unterbringung der Flüchtlinge, von seinen Aktivitäten berichtet. Nicht nur, dass Menschen aus dem Kriegsgebiet herausgeholt werden, sondern, auch Dinge des täglichen Bedarfs werden in die Ukraine transportiert. Der Ortsverein möchte dieses gerne unterstützen. So überreichte der Vorsitzende, Heinz Kriete, mit seiner Stellvertreterin, Hannah Penke, eine Spende von 300€ an den hier tätigen Verein. Beide bedankten sich sehr für das Engagement der Initiative.

 

Weiterlesen …

Jede Stimme zählt

Am 15. Mai ist Landtagswahl.

Dr. Dennis Maelzer ist under Kandidat für Lippe und Schlangen.

Thomas Kutschaty ist unser Kandidat für die Position des Ministerpräsidenten.

Drum: beide Stimmen am 15.5. für die SPD!!

Weiterlesen …

Aktuelles aus Land und Bund

9-Euro-Ticket und ÖPNV-Rettungsschirm beschlossen

Das 9-Euro-Ticket ermöglicht vom 1. Juni bis zum 31. August eine kostengünstige Lösung, über Tarifgrenzen hinweg bundesweit mobil zu sein. Zudem wurde auch für das Jahr 2022 ein Rettungsschirm für den ÖPNV in Höhe von 1,2 Milliarde Euro beschlossen, der coronabedingte Einnahmeausfälle des ÖPNV hälftig durch den Bund ausgleicht, erklären Martin Kröber und Dorothee Masrtin.

Mit Transparenz und Sanktionen gegen Nahrungsmittelspekulationen

Auch beim Thema Ernährung und Landwirtschaft haben CDU/CSU ihre Rolle in der Opposition noch nicht gefunden. Ob im Ausschuss, bei Anhörungen oder im Plenum, immer erfolgt das gleiche zynische Spiel: Die Union benutzt eine weltweite Krise, um dringend benötigte Transformationsprozesse rückgängig machen zu wollen, erklärt Sylvia Lehmann.

Wissenschaftszeitvertragsgesetz erneut auf dem Prüfstand

Zuletzt wurde das Wissenschaftszeitvertragsgesetz 2016 angepasst, jetzt wurden die Auswirkungen evaluiert. Der Evaluationsbericht zeigt, dass das Gesetz erneut weiterentwickelt werden muss. Insbesondere brauchen Beschäftigte in der Wissenschaft längere Vertragslaufzeiten und klarere Karriereperspektiven, sagt Carolin Wagner.

Nachhaltige Haushaltspolitik – auch in Krisenzeiten

Fast fünfzehn Stunden verhandelte gestern Nacht der Haushaltsausschuss in seiner Bereinigungssitzung final den Bundeshaushalt für das Jahr 2022. Zu den wesentlichen Ergebnissen äußern sich die haushaltspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Dennis Rohde (SPD), Sven-Christian Kindler (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Otto Fricke (FDP).

Facebook